• 01_QM_ZKO
  • Alexander-Sandy-Kaltenborn
  • Christian-Ditsch
  • SandyKaltenborn
  • Gab-Kiess
  • Cansu-Cakmak
  • Daniel Prandi
  • Marina Castellana
  • Patrick Paßler

Liebe Nachbar*innen!

In Anbetracht der aktuellen Corona-bedingten Entwicklungen bleibt das QM-Büro erst einmal bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir wollen mit der aktuellen Situation verantwortungsbewusst für alle umgehen, um die Ansteckungsgefährdung zu vermeiden.

Sie können uns montags bis donnerstags zwischen 10 und 15:30 Uhr und freitags zwischen 10 und 15 Uhr telefonisch erreichen unter 030 – 612 30 40 sowie jederzeit über info@qm-zentrumkreuzberg.de.

Absage öffentlicher Veranstaltungen Gemäß den Handlungsempfehlungen zur Pandemievorbeugung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und der Abstimmung mit unserem Gebietskoordinator der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen haben wir bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Workshops abgesagt bzw. erst einmal auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Aktuelles finden Sie in unserer Rubrik: "Corona Tipps und Nachbarschaftshilfe"

Bleiben Sie gesund!

Ihr QM-Team

Jeroen de Boer

Jeroen de Boer

Tipps für den Alltag

  • Älteren Menschen und Leuten mit Vorerkrankungen in der Nachbarschaft helfen/ Hilfe anbieten
  • Hände waschen
  • Taschentücher entsorgen
  • In die Armbeuge nießen
  • Mindestens 1,5 Meter Abstand halten
  • Keine Gruppenbildung
Jeroen de Boer

Jeroen de Boer


AUFRUF * AUFRUF * AUFRUF * AUFRUF *

Einreichung von Geschichten, Fotos, Audiobeiträge, Videoclips und/oder Zeichnungen zum Thema „Unser Alltag mit dem Virus“

Es ist eine andere Zeit. Wir alle müssen uns umstellen, kreativ sein, den Alltag ganz anders in Zeiten von CORONA bewältigen: Keine Schule, home office statt Büroalltag mit Kolleg*innen, Sport im Wohnzimmer und Neues entdecken.

Auch das Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg musste seine Arbeitsstruktur ändern. Das home office bringt neue Herausforderungen mit sich, eröffnet aber auch Raum für Neues und Kreatives.

Schickt uns Eure Geschichten, Fotos, Audiobeiträge, Videoclips!

Was ist anders in Zeiten von Corona? Was habe ich neu entdeckt? Wie sieht mein Alltag jetzt aus? Wie verbringe ich meinen Tag? Welche Ereignisse sind neu oder was habe ich Zuhause erlebt, vor der Tür bei einem kurzen Spaziergang alleine oder im Supermarkt? Wie gestaltet sich ein Tag mit home office? Welche Herausforderungen kommen auf mich, auf uns als Familie, zu? Wie läuft das home schooling (für Kinder + Eltern)?

Wir planen alle Zusendungen auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Es soll eine Dokumentation einer Zeit sein, an die wir uns auch später, wenn wir wieder unseren geregelten, zum Teil hektischen Alltag nachgehen, erinnern sollten.

Wir freuen uns schon auf Eure Zusendungen (bitte via E-Mail oder WeTransfer an: info@qm-zentrumkreuzberg.de), um sie mit allen Bewohner*innen und Akteur*innen unseres Quartiers teilen zu können.

Song-Wohnzimmerproduktion

Kori Klima hat ihre Gedanken zu einem Song verarbeitet. "Ich und er – systemrelevant" heißt die Wohnzimmerproduktion und kann auf

Soundcloud

Achtung! Bitte lesen Sie vor dem Hören die Hinweise zu Cookies und Datenschutz von Soundcloud.

und YouTube angehört werden. Die Beats hat ihr Bruder – wiederum im Wohnzimmer kreiert.

Grillen mit Seilzug in Corona-Zeiten

Jürgen Hüttner hat ein Foto vom Balkongrillen geschickt. "Unser Vorderhaus hat zusammen gegrillt, jeder auf seinem Balkon, versteht sich. Zum Austausch von Grillgut etc. wurde eine Körbchenseilbahn installiert", schreibt er uns. Guten Appetit!

Jürgen Hüttner

Jürgen Hüttner

Kindergeburtstag in Corona-Zeiten

Außerdem ging noch die Szene einer Überraschungsparty bei uns ein: "Das hat mein Herz gerührt", schrieb uns Jürgen Hüttner. Auf dem langen Plakat-Banner steht "Herzliche Glückwünsche", ein Kind hält ein Schild mit dem Namen "Pia" in die Höhe. Pia hat sich bestimmt gefreut.

Jürgen Hüttner

Jürgen Hüttner

Oder sie gehen den Fragen nach, wie die einst so belebte Oranienstraße oder der Kotti aussieht? Leere Spielplätze, leere Schulhöfe und geschlossene Imbissbuden – all das sollten wir festhalten.

QM ZKO

QM ZKO

QM ZKO

QM ZKO


Aktuelle Hinweise

Wiedereröffnung Bibliotheken als "Abholbibliotheken": Ab dem 11. Mai haben drei Standorte der öffentlichen Bibliotheken im Bezirk als Abholbibliotheken wieder geöffnet. Das heißt, es können Bücher und Medien nach voriger Bestellung (telefonisch oder unter voebb.de ausgeliehen und zurückgebracht werden. Außerdem können Sie sich als Neunutzer*in anmelden, Ihren Ausweis verlängern und ggf. Kurzberatung vor Ort erhalten. Die Standorte: Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Mittelpunktbibliothek, Stadtteilbibliothek Friedrich von Raumer. In allen Häusern gilt eine Nase-Mundschutz-Pflicht. Mehr Infos: berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg

Kotti Kippenfrei! LOKATION:S hat in Kooperation mit dem Label Fair.Kiez und lokalen Gewerbetreibenden im Quartiersgebiet Zentrum Kreuzberg / Oranienstraße eine Verteilaktion von Taschenaschenbechern zur Reduzierung der Zigarettenkippen im öffentlichen Straßenraum und zur Sensibilisierung der Anwohner*innen und Tourist*innen konzipiert. Die Verteilung der kostenlosen Aschenbecher wird ab Januar 2020 durchgeführt, eine Liste mit den teilnehmenden Unternehmen: hier als PDF herunterladen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Broschüre „20 Jahre Quartiersmanagement Zentrum Kreuzberg / Oranienstraße“: Das Heft gibt einen Rückblick auf 20 Jahre mit dem Programm "Soziale Stadt" rund ums Kottbusser Tor, Informationen und Impressionen zum Quartier sowie eine Auswahl an Projekten. Die Broschüre ist kostenlos im QM-Büro erhältlich, einen Flyer können Sie hier als PDF herunterladen.

Lastenräder leihen total easy! Mit den kostenfreien Lastenrädern der "fLotte", einer Initiative des ADFC Berlin, geht es ein Stück weiter Richtung Verkehrswende. Das Ausleihen geht so: registrieren, das passende Lastenrad am passenden Standort buchen und los! Die Standorte im Bezirk finden Sie im Flyer. Mehr zum Projekt auf flotte-berlin.de.

Neugestaltung Skalitzer Park Der Park an der Skalitzer Straße Höhe Mariannenstraße wird mit Mitteln aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz neu gestaltet. Die Entwurfsplanung erfolgte durch das Büro Henningsen. Mehr zum Konzept hier lesen. Eine Pressemitteilung des Bezirksamts finden sie hier. Foto: Henningsen

S-Bahn Berlin und BVG unterstützen Ehrenamtliche Ehrenamtliche mit geringem Einkommen sollen an die Orte kommen, wo sie Hilfe leisten. Der Paritätische Wohlfahrtsverband als Kooperationspartner des SenIAS übernimmt die Vergabe der kostenlosen Fahrscheine. Ausgegeben werden sie in zwölf Stadtteil- und Nachbarschaftszentren der einzelnen Bezirke. Die Adressen aller Bezirke finden Sie hier. Standort Kreuzberg: NBH Urbanstraße e.V./ FreiwilligenAgentur. Grimmstr. 16 10967 Berlin, Tel.: 3 11 66 00 77 Ansprechpartner: René Hesse. Foto: Friederike Pfeiffer-Kurt

Freiwilligen-Agentur Friedrichshain-Kreuzberg Sie wollen sich freiwillig engagieren und Ihre Zeit sinnvoll einsetzen? Die Freiwilligenagentur vermittelt Menschen an Projekte, bei denen Ihre Unterstützung benötigt wird. Kontakt: FreiwilligenAgentur im Haus der Parität am Urban, Grimmstr. 16, Tel. 030-311 66 00 77, info@die-freiwilligenagentur.de, Web: www.die-freiwilligenagentur.de

Fachbereich Straßen/ Mängelmeldungen Oh nein! Sperrmüll im öffentlichen Raum, Schlaglöcher, defekte Straßenlaternen...? Unter diesem Link finden Sie die Kontakte zu Ansprechpartner*innnen des Fachbereichs Straßen aus den Sachgebieten Straßenaufsicht und -unterhaltung, technische Sondernutzungen, Projektsteuerung, Planung und Neubau sowie Grundstücks- und Erschließungsangelegenheiten.