„(Re)Kommunalisierung Plus“. Modellprojekt am Kottbusser Tor. Phase II

Kotti-Coop e.V.

Laufzeit: 01.03.2019 − 29.02.2020

Die Ergebnisse der Phase I des Modellprojektes 2018 haben gezeigt: Fast die Hälfte der im Rahmen der Studie befragten Bewohner*innen möchte sich aktiv einbringen und ihren Wohnort mitgestalten! Während im vergangenen Jahr die Bedingungen und Möglichkeiten einer Mieter*innen-Mitbestimmung aufgezeigt wurden (siehe dazu die Ergebnisse der Studie: kottbussertor.org, ist es nun das Ziel der zweiten Projekt-Phase, modellhafte Strukturen der Mieter*innen-Mitbestimmung und Mitentscheidung nördlich und südlich des Kottbusser Tors zu etablieren.

Kotti Coop e.V.

Kotti Coop e.V.

Kotti Coop e.V.

Kotti Coop e.V.

Im nördlichen Teil des Kotti ist mit dem Mieterrat des Neuen Kreuzberg Zentrums bereits die Grundlage für eine Mitbestimmung gelegt – dieser soll in seiner Arbeit gestärkt und qualifiziert werden. Im südlichen Bereich (Wohnblöcke der Deutsche Wohnen AG) hingegen sollen die Mieter*innen aktiviert werden, damit eine legitimierte Vertretung oder ein anderes Format von Interessensvertretung der Mieter*innenschaft aufgebaut werden kann.

Kotti Coop e.V.

Kotti Coop e.V.

So wird es im Laufe des Jahres Veranstaltungen, Versammlungen, Schulungen und Workshops für die Bewohner*innen geben, um verschiedene Formate der Beteiligung – unter Berücksichtigung der verschiedenen “Handlungstypen”, die in der Studie identifiziert wurden – zu entwickeln, zu erproben und letztendlich zu etablieren.

Adresse Kotti-Coop e.V., Reichenberger Straße177, 10999 Berlin; Postadresse: Kotti Coop e.V. ℅ Hamann, Admiralstrasse 2, 10999 Berlin-Kreuzberg

Webseite http://kotti-coop.de

Fördersumme: 151.800 €